vogelart.info Startseite | Autor | Impressum |Suchen |

Home » Rohrsängerverwandte (Acrocephalidae) » Schilfrohrsänger

Acrocephalus schoenobaenus

Klasse: Vögel (Aves) Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes) Unterordnung: Singvögel (Passeri) Familie: Rohrsängerverwandte (Acrocephalidae) Gattung: Rohrsänger (Acrocephalus) Art: Schilfrohrsänger

Kennzeichen: 13 cm. Weißlicher Überaugenstreif, Oberseite graubraun, dunkellängsgestreift.
Verhalten: Kurzer Singflug.
Stimme: Scharfes >>zäck<<, >>errr<<, Gesang melodisch teichrohrsängerähnlich mit charakteristischem Motiv >>woid-woid-woid<<.
Biometrie: Flügellänge: ♂ 65–71, ♀ 62–67 mm, Gewicht: ♂/♀ 9–15 g; Zugvögel mit großen Fettdepots bis zu 19 g.
Brutzeit: Anfang bis Ende Mai im Süden, bis Juli im Norden; 1 Jahresbrut.
Gelegegröße: (3) 4-6 (7)
Eifärbung: blassgrün oder blass oliv, rostbräunlich überflogen, reichlich mit zarten olivfarbenen oder olivbräunlichen Flecken besetzt, oft mit feinen Haarstreifen; glatt, glänzend
Eimaße: spindelförmig, ca. 17 x 13 mm
Brutdauer: 12-13 (15) Tage; nur ♀ brütet.
Nestlingszeit: 10-14, meist 11-12 Tage; bei Störungen wird das Nest früher verlassen.
Lebensraum: Verlandungszonen mit Schilf und Gebüsch.
In Mitteleuropa: IV-X.
Gesang anhören:

Quellen der Kurzbeschreibung:
Gräfe und Unzer Verlag München "Fotoatlas der Vögel",
Kosmos Verlag Stuttgart "Enzyklopädie der Brutvögel Europas",
BirdGuides Ltd "Birds of the Western Palearctic BWPi 2.0.1"

Mehr:

Internationale Namen:
Verbreitungskarte:
Kosmos Verlag Stuttgart "Der neue Vogelführer"
Sivsanger
Rietzanger
Sedge warbler
ruokokerttunen
Phragmite des joncs
Forapaglie
Sivsanger
Felosa-dos-juncos
Камышовка-барсучок
Carricerín común
Sävsångare
Verbreitungskarte

Brutgebiet, das im Winter geräumt wird

Brutgebiet, das ganzjährig bewohnt wird

Durchzugsgebiet

Überwinterungsgebiet


Acrocephalus schoenobaenus, Schilfrohrsänger

Acrocephalus schoenobaenus, Schilfrohrsänger

Acrocephalus schoenobaenus, Schilfrohrsänger
Zurück zur Übersicht